Ukrai­ne: Land schickt Deutsch­land Wunsch­lis­te für Waffenlieferungen

Ukraine - Flaggen - Statuen - Gebäude - Fahne - FlaggeFoto: Die Flagge der Ukraine, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die ukrai­ni­sche Bot­schaft hat in einem Schrei­ben ans Aus­wär­ti­ge Amt den Bund offi­zi­ell um Unter­stüt­zung in Form von Waf­fen­lie­fe­run­gen gebeten.

Das Schrei­ben, über das die „Süd­deut­sche Zei­tung” (Sams­tag­aus­ga­be) berich­tet, das in Kopie auch ans Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um gesandt wur­de, lis­tet detail­liert zahl­rei­che von der Ukrai­ne benö­tig­te Waf­fen­sys­te­me auf. So bit­tet die Ukrai­ne um Flug­ab­wehr-Rake­ten­sys­te­me mitt­le­rer Reich­wei­te, trag­ba­re Flug­ab­wehr-Rake­ten­sys­te­me, Anti-Droh­nen-Geweh­re, Mikro­wel­len-Zer­stö­rungs­sys­te­me, elek­tro­ni­sche Ortungs­sys­te­me, aber auch Nacht­sicht­ge­rä­te, Über­wa­chungs­ka­me­ras und Munition.

In der Note bit­tet die Ukrai­ne um „unver­züg­li­che Hil­fe­leis­tung bei der drin­gen­den Anschaf­fung”. Es han­de­le sich um „Waf­fen­sys­te­me defen­si­ver Natur”. Wegen der „äußerst ange­spann­ten sicher­heits­po­li­ti­schen Lage und der dro­hen­den rus­si­schen Aggres­si­on” bit­te man um eine „mög­lichst zeit­na­he Bear­bei­tung die­ses Antrags”. Die Bun­des­re­gie­rung lehnt anders als etli­che NATO-Part­ner sol­che Waf­fen­lie­fe­run­gen ab und hat bis­her ledig­lich 5.000 Schutz­hel­me zuge­sagt. Außen­mi­nistein Anna­le­na Baer­bock (Grü­ne) reist kom­men­de Woche in die Ukrai­ne, Bun­des­kanz­ler Olaf Scholz (SPD) in der Woche darauf.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.