Ukrai­ne: Land stimmt Ver­hand­lun­gen mit Mos­kau zu

Ukraine - Flaggen - Statuen - Gebäude - Fahne - FlaggeFoto: Die Flagge der Ukraine, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Ukrai­ne und Russ­land haben sich offen­bar auf einen Ort für Ver­hand­lun­gen geeinigt.

Sie sol­len in der Nähe des Flus­ses Pryp­jat an der ukrai­nisch-weiß­rus­si­schen Gren­ze statt­fin­den, teil­te das Büro des ukrai­ni­schen Prä­si­den­ten Wolo­dym­yr Selen­skyj am Sonn­tag mit. Dem­nach gebe es für die Gesprä­che kei­ne „Vor­be­din­gun­gen”.

Zuvor hat­te Selen­skyj mit dem weiß­rus­si­schen Macht­ha­ber Alex­an­der Luka­schen­ko tele­fo­niert. Schon in den ver­gan­ge­nen Tagen hat­te es von bei­den Sei­ten Signa­le für mög­li­che Ver­hand­lun­gen gege­ben, die Kon­flikt­par­tei­en hat­ten sich aber nicht auf einen Ort eini­gen kön­nen. Vor allem Weiß­russ­land als Ver­hand­lungs­ort hat­te Selen­skyj bis­her abge­lehnt, da Russ­land die Ukrai­ne auch von weiß­rus­si­schem Ter­ri­to­ri­um aus ange­grif­fen hatte.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.