USA: Donald Trump erklärt sich selbst erneut zum Sieger

Donald Trump - Präsident - Vereinigte Staaten von Amerika - USA - Politiker - US - PersonFoto: Präsident der Vereinigten Staaten Donald Trump, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Donald Trump hat sich nach meh­re­ren Stun­den Sprach­lo­sig­keit wie­der mit Vor­wür­fen zu Wort gemel­det und sich selbst erneut zum Sie­ger erklärt.

„I won the elec­tion, got 71,000,000 legal votes”, schrieb Trump auf Twit­ter. Dies sei die höchs­te Zahl an Stim­men, die ein amtie­ren­der Prä­si­dent jemals bekom­men habe. Gleich­zei­tig klag­te er dar­über, dass Wahl­be­ob­ach­ter nicht in die Wahl­lo­ka­le gelas­sen wor­den sei­en. Zudem wie­der­hol­te er sei­ne Vor­wür­fe von Unre­gel­mä­ßig­kei­ten bei den Brief­wahl­stim­men. In den US-Medi­en wur­de am Sams­tag uni­so­no Joe Biden zum Sie­ger der Prä­si­dent­schafts­wahl erklärt, zahl­rei­che Staats­ober­häup­ter aus dem Aus­land sand­ten Glückwünsche.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.