Washington: Donald Trump will Zusammenarbeit mit WHO beenden

World Health Organization - Weltgesundheitsorganisation - Koordinationsbehörde - Schweiz - GenfFoto: Weltgesundheitsorganisation in der Schweiz (Genf), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der US-Präsident Donald Trump will die Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vollständig beenden.

Die von den USA der WHO bisher zur Verfügung gestellten Mittel sollen an andere globale Gesundheitszwecke gehen, sagte der US-Präsident auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz am Freitagnachmittag (Ortszeit). Er warf der Organisation erneut vor, unter der Kontrolle Chinas zu stehen.

Bereits zuvor hatte der US-Präsident mehrfach „Missmanagement“ seitens der WHO bemängelt. Die USA waren zuletzt der stärkste Beitragszahler der WHO, laut Trump beliefen die Zahlungen sich über 400 Millionen US-Dollar im Jahr.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.