Bergheim: Umgekippter Lkw verursachte Sperre auf der Bundesautobahn 61

Autobahnkreuz - Köln-Nord - Bundesautobahn 57 - Köln-Longerich/Lindweiler/Pesch/OssendorfFoto: Autobahnkreuz Köln Nord Ausfahrt Köln-Ost/Chorweiler (Köln-Ossendorf)

Ein umgekippter Lkw war heute morgen der Grund dafür, dass die Bundesautobahn 61 für mehrere Stunden gesperrt worden war. Die Ursache für das Umkippen des Lkws ist noch unklar.

In der Nacht zu Montag hat ein Lkw-Fahrer auf der Bundesautobahn 61 Fahrtrichtung Koblenz aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Gespann verloren. Der Lkw mit Anhänger kippte auf die Seite und blockierte aktuell die Autobahn. Für die Bergungsarbeiten war die A 61 zwischen den Anschlussstellen Bedburg und Bergheim noch bis etwa 10:00 Uhr gesperrt. Der Verkehr staut sich auf circa 5 Kilometern.


Nach Zeugenaussagen kam der Getränketransporter gegen 00:30 Uhr zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte anschließend nach links gegen die Betonschrammwand. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Lkw mit Anhänger auf die rechte Fahrzeugseite. Die Feuerwehr streute die auslaufenden Betriebsstoffe des MAN ab. Rettungskräfte versorgten den leicht verletzten Fahrer vor Ort.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.