BGH: Acht neue Bundesrichter aus Nordrhein-Westfalen gewählt

Justicia - Figur - Waage - Göttin der Gerechtigkeit - Justitia - GerichtFoto: Sicht auf Justitia, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Eine Richterin und sieben Richter aus NRW sind bei den Bundesrichterwahlen in Berlin zur neuen Bundesrichtern gewählt worden.

Der Bundesrichterwahlausschuss entscheidet in geheimer Abstimmung mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Er setzt sich zusammen aus den 16 jeweils zuständigen Landesministerinnen und Landesministern sowie 16 vom Bundestag gewählten Mitgliedern.

Zum Richter am Bundesgerichtshof (BGH):

Dr. Christian Voigt ist Vorsitzender Richter am Landgericht in Hagen. Er war zunächst Richter am Landgericht in Hagen. Seit Januar 2014 leitet er zwei kleine Strafkammern, darunter eine Wirtschaftsstrafkammer.

Dr. Dietmar Malik ist Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht in Hamm. Er war zunächst Richter am Landgericht in Münster und später als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Ab 2008 war er zunächst in einem Senat für Familiensachen und anschließend in verschiedenen Zivilsenaten des Oberlandesgerichts Hamm tätig. Daneben war er mit Angelegenheiten der Justizverwaltung befasst. Seit Juni 2020 leitet er einen Zivilsenat.

Michael Liepin ist Richter am Oberlandesgericht in Düsseldorf. Er war zunächst Richter am Landgericht in Düsseldorf und später als Referent an das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen abgeordnet. Anschließend war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Seit 2020 ist er in einem Zivilsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf tätig.

Dr. Patrick Scheuß ist Richter am Oberlandesgericht in Düsseldorf. Er war zunächst Richter am Landgericht in Wuppertal und später als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Seit Juli 2020 ist Herr Dr. Scheuß Mitglied und stellvertretender Vorsitzender eines Strafsenats.

Sascha Piontek ist Richter am Oberlandesgericht in Hamm. Er war zunächst Richter am Landgericht in Dortmund und später als Referent an das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen abgeordnet. Anschließend war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Seit 2019 ist er in verschiedenen Zivilsenaten des Oberlandesgerichts Hamm tätig.

Volker Messing ist Richter am Oberlandesgericht in Hamm. Er war zunächst Richter am Landgericht in Bochum und später als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesverfassungsgericht abgeordnet. Seit 2014 ist er in einem Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm tätig. Daneben war er zeitweise mit Angelegenheiten der Justizverwaltung befasst. Seit Anfang Januar 2021 ist er daneben teilabgeordnet an den Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen.

Zur Richterin am Bundesverwaltungsgericht (BVerwG):

Yvonne Hellmann ist Richterin am Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster. Sie war zunächst Richterin am Verwaltungsgericht in Arnsberg und wurde 2011 an das Bundesverfassungsgericht als wissenschaftliche Mitarbeiterin abgeordnet. 2016 wurde sie zur Richterin am Oberverwaltungsgericht ernannt und ist dort Mitglied des 5. Senats. Zudem ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiter bei dem Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen tätig.

Zum Richter am Bundesarbeitsgericht (BAG):

Dr. Anno Hamacher ist Direktor des Arbeitsgerichts Solingen und derzeit im Wege der Abordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt tätig. Er begann seine richterliche Laufbahn in der nordrhein-westfälischen Justiz im Jahre 2000 bei den Arbeitsgerichten Mönchengladbach und Düsseldorf. Seit 2013 leitet er das Arbeitsgericht Solingen.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!