Bochum: Mann schubst unbekannte Frau die Bahnsteigtreppe hinunter

Bochum Hauptbahnhof - Haupteingang - Bochum-InnenstadtFoto: Sicht auf den Haupteingang vom Bochumer Hauptbahnhof (Bochum-Innenstadt)

Ein 25-jähriger Berliner soll am Freitagabend im Bochumer Hauptbahnhof eine bislang unbekannte Frau eine Bahnsteigtreppe hinuntergestoßen haben.

Bahnmitarbeiter hielten den syrischen Staatsangehörigen fest. Die Bundespolizei sucht nun die Geschädigte der Tat.

Gegen 17:30 Uhr soll der 25-Jährige eine bislang unbekannte Frau, ohne erkennbaren Grund, eine Bahnsteigtreppe im Bochumer Hauptbahnhof hinuntergestoßen haben. Zwei Bahnmitarbeiter hatten die Tat beobachtet und den Tatverdächtigen verfolgt.

Im Personentunnel konnten sie den Mann aus Berlin festhalten, der sich dagegen durch Schläge gewehrt haben soll. Eine Streife der Bundespolizei nahm den Tatverdächtigen fest und brachte ihn zur Wache. Zwischenzeitlich hatte sich das Opfer der Tat aus dem Hauptbahnhof entfernt. Eine Suche nach der Frau blieb erfolglos.

Die Bundespolizei leitete gegen den polizeibekannten 25-Jährigen ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein und bittet die in Rede stehende Frau, sich mit der Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 in Verbindung zu setzen.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.