Bonn: 17-Jäh­ri­ger greift Bun­des­po­li­zis­ten am Haupt­bahn­hof an

Überwachungskamera - Kamera - Deutsche Bahn - Anzeigetafel - Bahnsteig 1 - Bonn-HauptbahnhofFoto: Überwachungskamera am Bonner Hauptbahnhof, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bun­des­po­li­zis­ten am Bon­ner Haupt­bahn­hof nah­men in der letz­ten Nacht einen Jugend­li­chen in Gewahrsam.

Um kurz nach Mit­ter­nacht wur­den Bun­des­po­li­zis­ten im Bon­ner Haupt­bahn­hof auf einen Jugend­li­chen auf­merk­sam. Bei der Iden­ti­täts­prü­fung in der Wache stell­ten die Beam­ten fest, dass der jun­ge Mann erst 17 Jah­re alt und sei­ne Mut­ter nicht erfreut war, dass er zu die­ser Uhr­zeit noch nicht zuhau­se war.

Als dem Jugend­li­chen eröff­net wur­de, dass der Abend für ihn been­det war, reagier­te er aggres­siv, belei­dig­te die Ein­satz­kräf­te und ver­such­te, sie anzu­spu­cken. Schließ­lich wickel­te er sei­ne Uhr in der Form eines Schlag­rings um sei­ne Hand, um damit nach den Beam­ten zu schla­gen. Sie fixier­ten ihn mit Hand­fes­seln, nie­mand wur­de verletzt.

Erst mit Ein­tref­fen der Mut­ter und durch ihr gutes Zure­den beru­hig­te sich der jun­ge Mann und wur­de nach Abschluss der poli­zei­li­chen Maß­nah­men ent­las­sen. Die Bun­des­po­li­zei ermit­telt nun gegen den Jugend­li­chen aus Neu­wied wegen tät­li­chem Angriff bzw. Wider­stand gegen Voll­stre­ckungs­be­am­te, Belei­di­gung, Nöti­gung und ver­such­ter Körperverletzung.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.