Bonn: Bun­des­po­li­zis­ten von Frau geschla­gen und bedroht

Überwachungskamera - Kamera - Deutsche Bahn - Anzeigetafel - Bahnsteig 1 - Bonn-HauptbahnhofFoto: Überwachungskamera am Bonner Hauptbahnhof, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Don­ners­tag­abend sträub­te sich eine Frau gegen eine Kon­trol­le durch die Bun­des­po­li­zei, griff die Beam­ten tät­lich an und bedroh­te sie.

Die Ein­satz­kräf­te stan­den vor dem Bon­ner Haupt­bahn­hof als sie auf eine augen­schein­lich stark betrun­ke­ne Frau auf­merk­sam wur­den. Nach­dem die Beam­ten sie anspra­chen, reagier­te die Rus­sin unko­ope­ra­tiv und schlug einem Poli­zis­ten unver­mit­telt ins Gesicht. Sie droh­te, ihn mit HIV zu infi­zie­ren. Die Beam­ten fes­sel­ten die 40-Jäh­ri­ge und nah­men sie vor­läu­fig fest. Es wur­de ein Atem­al­ko­hol­wert von 1,7 Pro­mil­le fest­ge­stellt. Der ange­grif­fe­ne Bun­des­po­li­zist blieb wei­ter dienstfähig.

Nach­dem die Frau sich auf der Wache wie­der beru­hig­te, wur­de sie mit einem Platz­ver­weis für den rest­li­chen Abend aus der Dienst­stel­le ent­las­sen. Die Bun­des­po­li­zei­in­spek­ti­on Köln lei­te­te ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Wider­stand gegen Voll­stre­ckungs­be­am­te, gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung und Bedro­hung ein.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.