Bonn: Bundespolizisten von Frau geschlagen und bedroht

Überwachungskamera - Kamera - Deutsche Bahn - Anzeigetafel - Bahnsteig 1 - Bonn-HauptbahnhofFoto: Überwachungskamera am Bonner Hauptbahnhof, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Donnerstagabend sträubte sich eine Frau gegen eine Kontrolle durch die Bundespolizei, griff die Beamten tätlich an und bedrohte sie.

Die Einsatzkräfte standen vor dem Bonner Hauptbahnhof als sie auf eine augenscheinlich stark betrunkene Frau aufmerksam wurden. Nachdem die Beamten sie ansprachen, reagierte die Russin unkooperativ und schlug einem Polizisten unvermittelt ins Gesicht. Sie drohte, ihn mit HIV zu infizieren. Die Beamten fesselten die 40-Jährige und nahmen sie vorläufig fest. Es wurde ein Atemalkoholwert von 1,7 Promille festgestellt. Der angegriffene Bundespolizist blieb weiter dienstfähig.

Nachdem die Frau sich auf der Wache wieder beruhigte, wurde sie mit einem Platzverweis für den restlichen Abend aus der Dienststelle entlassen. Die Bundespolizeiinspektion Köln leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ein.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.