Bonn: Exhibitionistische Handlung in Regionalbahn nach Neuwied

VRS - Deutsche Bahn - S-Bahn - Köln Bonn AirportFoto: S-Bahn der Deutsche Bahn am Köln Bonn Airport (Bonn)

Die Bundespolizeiinspektion Köln ermittelt wegen exhibitionistische Handlungen eines Mannes gegenüber zwei Frauen in der Regionalbahn 27.

Nach Angaben einer Geschädigten haben sich zur Tatzeit weitere Personen im Zugabteil befunden. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen. Eine junge Frau wandte sich am Freitag nach der Tat über eine Online-Anzeige an die Polizei und berichtete von einem unangenehmen Vorfall am selben Vormittag (24.04.2020) um circa 07:15 Uhr.

Demzufolge habe sie sich in Bonn-Beuel in den Zug RB 27 Richtung Neuwied gesetzt und ein Buch gelesen. Kurz darauf setzte sich ein Mann ihr gegenüber, öffnete die Hose und manipulierte gut sichtbar an seinen Genitalien. Die 24-Jährige Frau zeigte sich empört und warf dem Mann seine Handlung laut und deutlich vor.

Der Tatverdächtige wird beschrieben als 25-30 Jahre alter, schlanker und hellhäutiger Mann. Er war mittelgroß mit lockigen schwarzen Haaren und war barfuß in dunkler Kleidung unterwegs. Ein weiterer Vorfall wurde in diesem Zusammenhang bereits bekannt.

Die Bundespolizei fragt nun: Wer hat diesen Vorfall beobachtet oder kann Angaben zum Tatverdächtigen machen? Hinweise nimmt die Bundespolizei über die Servicenummer 0800/6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.