Bonn: Rhein in Flam­men fin­det im Jahr 2021 nicht statt

Böller - Feuewerk - Müll - Silvesternacht - Silvester - Öffentlicher PlatzFoto: Müll von Böller- und Feuerwerk nach der Silvesterparty, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Auf­grund der wei­ter­hin kri­ti­schen Lage in der Coro­na-Pan­de­mie wird Rhein in Flam­men auch im Jahr 2021 nicht statt­fin­den können.

Rhein in Flam­men lockt regel­mä­ßig am ers­ten Mai-Wochen­en­de meh­re­re zehn­tau­send Men­schen in die Bon­ner Rhein­aue. Nach Auf­fas­sung der Stadt ist eine sol­che Groß­ver­an­stal­tung selbst bei einer Ver­bes­se­rung der Inzi­denz­wer­te sowie bei sta­bi­len Infek­ti­ons­zah­len unter Berück­sich­ti­gung der erfor­der­li­chen Hygie­ne­maß­nah­men zur Siche­rung des Infek­ti­ons­schut­zes nicht denkbar.

Um für alle Betei­lig­ten und Orga­ni­sa­to­ren eine Pla­nungs­si­cher­heit zu gewähr­leis­ten, hat sich die Bun­des­stadt Bonn zu einer früh­zei­ti­gen Absa­ge ent­schlos­sen. Sofern die Ent­wick­lung der Coro­na-Pan­de­mie im Jahr 2021 es erwar­ten lässt, dass Groß­ver­an­stal­tun­gen in der zwei­ten Jah­res­hälf­te wie­der mög­lich wer­den könn­ten, soll ein Nach­hol­ter­min im Herbst geprüft werden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.