Borg­holz­hau­sen: 37-Jäh­ri­ge tot in Woh­nung aufgefunden

Polizei-Auto - Polizei - Dienstwagen - Einsatzwagen - Sirene - Blaulicht - StreifenwagenFoto: Sicht auf das Blaulicht eines Streifenwagens, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Im nord­rhein-west­fä­li­schen Borg­holz­hau­sen nahe Bie­le­feld ist am Mitt­woch­mor­gen eine 37-jäh­ri­ge Frau tot in ihrer Woh­nung auf­ge­fun­den worden.

Ein Bekann­ter der 37-Jäh­ri­gen ver­stän­dig­te gegen 08:00 Uhr die Poli­zei, da sie ihm die Woh­nungs­tür nicht öff­ne­te, teil­te die Poli­zei am Mitt­woch­nach­mit­tag mit. Poli­zei­be­am­te such­ten das Mehr­fa­mi­li­en­haus auf und öff­ne­ten die Wohnungstür.

In der Woh­nung fan­den sie die 37-Jäh­ri­ge reg­los am Boden lie­gend vor. Ers­te Hin­wei­se deu­ten auf eine äuße­re Gewalt­ein­wir­kung hin, so die Beam­ten wei­ter. Eine Obduk­ti­on soll Auf­schluss über die genaue Todes­ur­sa­che geben. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bie­le­feld hat gemein­sam mit Güters­lo­her Beam­ten die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Zwei Män­ner, die in Kon­takt mit der Frau gestan­den haben sol­len, wer­den der­zeit ver­nom­men. Die Ermitt­lun­gen zum Tat­her­gang dau­ern wei­ter an, so die Polizei.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.