Deutsche Bahn: Liebesschlösser in Köln müssen doch nicht runter

DB Bahn

Die Deutsche Bahn gab bekannt, dass die sogenannten Liebesschlösser auf der Hohenzollnerbrücke in Köln entfernt werden müssen. Diese Aussage wurde nun offiziell vom Pressesprecher dementiert.

Wenn man an Köln denkt, denkt man nicht nur an den Kölner Dom, sondern sicherlich auch die gefühlten Millionen Liebesschlösser, die an der Hohenzollernbrücke von Paaren angebracht wurden. Doch diese Schlösser sollten nun früher oder später entfernt.


Laut Deutsche Bahn sei aber nicht das Gewicht der Schlösser schuld. Man schätzt, dass die Schlösser ein Gewicht von 40 bis 45 Tonnen haben. Durch die ständigen Vibrationen der Züge die vorbeifahren, geraten die Schlösser in Bewegung und verursachen Schäden am Rostschutz des Zauns.

Genau diese Aussage wurde aber nun zurückgezogen mit dem Hinweis, dass es ein Kommunikationsproblem mit der Presse gegeben habe. Denn das erwähnte Zitat vom Pressesprecher Dirk Pohlmann sei falsch übermittelt und aufgenommen worden.

Was die Meldung gestern für ein bundesweites Echo ausgelöst hatte, war kaum zu übersehen. Alle große (Internet) Zeitungen und selbst die Deutsche Presse-Agentur (dpa) meldeten sich diesbezüglich. Viele wurden sogar emotional und bekundeten Traurigkeit über die Entscheidung. Verständlich.



Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.