Dor­ma­gen: Stadt spart über 76 Pro­zent Strom­kos­ten durch LED

Elektriker - Straße - Lampe - Beleuchtung - LED - Mathias-Giesen-Straße - DormagenFoto: Bauhofelektriker installiert neue LED-Lampen an den Straßen (Dormagen), Urheber: Stadt Dormagen

Seit 2006 wer­den von der Stadt Dor­ma­gen inten­si­ve Anstren­gun­gen unter­nom­men, den Strom­ver­brauch bei öffent­li­chen Stra­ßen­be­leuch­tun­gen zu reduzieren.

Von den 8.063 Leuch­ten sind mitt­ler­wei­le rund 7.700 mit strom­spa­ren­den LED-Leuch­ten aus­ge­stat­tet. Suk­zes­si­ve wer­den alle Leuch­ten nach und nach aus­ge­tauscht. Aktu­ell ist die Ver­ga­be von 213 wei­te­ren LED-Leuch­ten vor­ge­se­hen. Im Ver­gleich zu 2006 ist der Strom­ver­brauch 2019 um 76 Pro­zent gesun­ken und hat eine Kos­ten­er­spar­nis von rund 571.000 Euro jähr­lich zur Folge.

Wäh­rend 2006 noch 3.161.829 Kilo­watt­stun­den (kWh) ver­braucht wur­den, waren es 2014 noch rund die Hälf­te. 2019 liegt der Strom­ver­brauch für die Leuch­ten nur noch bei rund 744.960 kWh – und das, obwohl die Anzahl der Leuch­ten um mehr als 400 Stück gewach­sen ist.

Der Aus­tausch erfolgt nach der Zustands­be­wer­tung und dem Leuch­ten­al­ter. Pro Jahr wer­den rund 200 Stück durch neue LED-Leuch­ten ersetzt. Somit wer­den die Leuch­ten im Mit­tel alle 40 Jah­re erneu­ert. Die bis­her vor­han­de­nen LED-Leuch­ten ver­tei­len sich über alle Dor­ma­ge­ner Stadtteile.

Bei­spiels­wei­se im Fuß­gän­ger­be­reich der Köl­ner Stra­ße wur­den 66 LED-Umbau­rüst­sät­ze ein­ge­baut und die Licht­far­be warm­weiß in Abstim­mung zur Weih­nachts­be­leuch­tung gewählt. Die Fuß­gän­ger­zo­ne ist seit­dem deut­lich hel­ler aus­ge­leuch­tet. In Zons wur­den zudem die ver­schlis­se­nen Alt­stadt­leuch­ten erneu­ert und mit LED-Retro­fit bestückt. Die Belan­ge des Denk­mal­schut­zes und Wün­sche des Hei­mat­ver­eins hin­sicht­lich der war­men gel­ben Licht­far­be wur­den dabei berücksichtigt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.