Dort­mund: 10-Jäh­ri­ger durch Obdach­lo­sen ras­sis­tisch beleidigt

Obdachloser - Mann - Obdachlos - Mauer - Auto Foto: Ein Obdachloser, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Volks­ver­het­zend und ras­sis­tisch äußer­te sich Sams­tag­mit­tag ein 39-jäh­ri­ger Mann am Dort­mun­der Hauptbahnhof.

Dort bet­tel­te er Rei­sen­de um Geld an. Als ein 10-jäh­ri­ger Jun­ge ihm Geld in den Bet­tel­be­cher wer­fen woll­te, soll der Dort­mund ihn ras­sis­tisch belei­digt haben. Bun­des­po­li­zis­ten nah­men den Tat­ver­däch­ti­gen vor­läu­fig fest.

Die Bun­des­po­li­zei am Dort­mun­der Haupt­bahn­hof wur­de gegen 12:00 Uhr über die ver­ba­len Ent­glei­sun­gen des 39-Jäh­ri­gen infor­miert und begab sich dar­auf­hin sofort zum Haupt­ein­gang des Haupt­bahn­hofs. Nach Anga­ben von meh­re­ren unab­hän­gi­gen Zeu­gen soll der Dort­mun­der dort Rei­sen­de um Geld ange­bet­telt haben. Als ein Unbe­kann­ter den Bet­tel­be­cher des Man­nes mit sei­nem Fuß umstieß, woll­te ein 10-jäh­ri­ger Jun­ge die­sen wie­der auf­stel­len und dem Obdach­lo­sen zudem eine Spen­de geben.

Dar­auf­hin soll er den Jun­gen, der dem Mann eigent­lich hel­fen woll­te, mehr­fach ras­sis­tisch belei­digt haben. Des­halb schal­te­ten sich die Ange­hö­ri­gen des Jun­gen aus Berg­ka­men ein, wel­che eben­falls ras­sis­tisch belei­digt wur­den. Eine unab­hän­gi­ge Zeu­gin, wel­che Zivil­cou­ra­ge zeig­te und den Mann auf­for­der­te, sei­ne Belei­di­gun­gen ein­zu­stel­len, belei­dig­te der zuletzt in Dort­mund gemel­de­te Mann eben­falls in ras­sis­ti­scher Art und Weise.

Bun­des­po­li­zis­ten nah­men in vor­läu­fig fest und brach­ten den 39-Jäh­ri­gen zur Wache. Von dort aus wur­de zustän­dig­keits­hal­ber der Dort­mun­der Staats­schutz über den Sach­ver­halt in Kennt­nis gesetzt. Zudem wur­de gegen den poli­zei­be­kann­ten 39-Jäh­ri­gen ein Straf­ver­fah­ren wegen Volks­ver­het­zung ein­ge­lei­tet. Der Tat­ver­däch­ti­ge kün­digt an, gegen die Bun­des­po­li­zis­ten Straf­an­zei­ge wegen Frei­heits­be­rau­bung und Nöti­gung bei der Dort­mun­der Poli­zei stel­len zu wol­len. Gegen ihn wur­de ein Platz­ver­weis für den Dort­mun­der Haupt­bahn­hof erteilt.