Dortmund: 18-Jähriger mit Schlagstock und Messer bewaffnet

Polizei - Polizisten - Polizistin - Personen - Karneval - Ausrüstung - Waffen - UniformenFoto: Polizisten im Karneval, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Mit einem Teleskopschlagstock und einem Springmesser bewaffneten jungen Mann aus Emmerich, hat die Bundespolizei in Dortmund gestoppt.

Bundespolizisten haben heute Morgen den Hauptbahnhof Dortmund bestreift. Gegen 04:00 Uhr ist den Beamten ein 18-jähriger Mann aufgefallen. Daraufhin hielten sie den Mann an und fragten ihn nach gefährlichen / verbotenen Gegenständen. Dabei hat dieser dann einen Teleskopschlagstock vorgezeigt. Den Schlagstock haben die Beamten sichergestellt, da es sich bei diesem um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz handelt.

Die Bundespolizisten vermuteten bei dem Emmericher jedoch noch weitere Waffen, weswegen sie ihn durchsucht haben. Hierbei fanden sie schließlich noch ein verbotenes Springmesser auf. Gegen den polizeibekannten Mann leiteten die Beamten letztendliche eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz ein.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.