Dortmund: Spielende Kinder zwingen ICE zur Schnellbremsung

Dortmund Hauptbahnhof - ICE 715Foto: Stehender ICE 715 am Dortmunder Hauptbahnhof (Dortmund)

Montagnachmittag musste ein ICE eine Schnellbremsung einleiten, weil fünf Kinder sich in den Gleisanlagen des alten Güterbahnhofs aufhielten.

Ein Triebfahrzeugführer eines ICE, der sich auf dem Weg zum Dortmunder Hauptbahnhof befand, erkannte im Bereich des alten Güterbahnhofs Nord (Huckarde) fünf Kinder in den Gleisanlagen. Um eine Gefährdung für diese auszuschließen, leitete er eine Schnellbremsung ein und informierte die Bundespolizei.

Diese ließ die Bahnstrecke sperren und suchte den Bereich nach den Kindern ab. Diese hatten sich jedoch bereits aus dem Gefahrenbereich entfernt und wurden nicht mehr angetroffen. Die Strecke musste im Zeitraum von 17:40 Uhr bis 18:20 Uhr gesperrt werden. Hierdurch kam es zu Verspätungen im Betriebsablauf der Bahn.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.