Düs­sel­dorf: Fahr­lei­tung-Erneue­rung in Flin­gern frü­her fertig

Gleisanlage - Gleisen - Schienen - Bahn - ZugFoto: Sicht auf eine Gleisanlage, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Auf der Gra­fen­ber­ger Allee hat die Rhein­bahn seit dem 03. Febru­ar 2020 die Ober­lei­tungs­an­la­ge erneuert.

Die Bah­nen konn­ten wäh­rend der Bau­ar­bei­ten wie gewohnt fah­ren, sodass es kei­ne Ein­schrän­kun­gen für die Fahr­gäs­te gab. Bestimm­te Arbei­ten hat die Rhein­bahn dafür haupt­säch­lich nachts – in der ver­kehrs­ar­men Zeit – erle­digt. Der Umbau der gesam­ten Anla­ge soll­te zunächst bis März 2021 dau­ern, die Arbei­ten gin­gen aber sehr erfolg­reich vor­an und konn­ten bereits im Dezem­ber abge­schlos­sen werden.

Die Arbei­ten umfass­ten die Mon­ta­ge von etwa 2.500 Metern neu­er Fahr­lei­tung und etwa 30 Fahr­lei­tungs­mas­ten, an wel­chen die Stadt Düs­sel­dorf zum Teil auch Ampeln und die öffent­li­che Beleuch­tung befes­tigt. Für die umfang­rei­che Erneue­rung hat die Rhein­bahn rund 1,3 Mil­lio­nen Euro investiert.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.