Erkrath: Mann stürzt zwi­schen S‑Bahn und Bahn­steig­kan­te hinunter

Erkrath Bahnhof - Bahnsteig - Zug - Gleise - BusbahnhofFoto: Erkrath Bahnhof mit Sicht auf den Busbahnhof (Erkrath)

Ein Deut­scher stürz­te am Mon­tag­nach­mit­tag um 16:40 Uhr am Hal­te­punkt Erkrath auf dem Bahn­steig 1 zwi­schen dem Zug S8 und der Bahnsteigkante.

Rei­sen­de hal­fen dem Mann aus dem Gleis­bett. Ers­te Ermitt­lun­gen wei­sen auf einen Unfall hin. Für die wei­te­ren Ermitt­lun­gen bit­tet die Bun­des­po­li­zei um Zeugenhinweise.

Als Rei­sen­de bemerk­ten, dass der 33-Jäh­ri­ge von dem ein­fah­ren­den Zug im Gleis­bett mit­ge­zo­gen wur­de, reagier­ten die­se sofort und hal­fen dem Ver­un­fall­ten aus dem Gefah­ren­be­reich. Der Ver­letz­te wur­de vor Ort erst­ver­sorgt, anschlie­ßend in ein Kran­ken­haus ver­bracht und ope­riert. Der Mann befin­det sich außer Lebensgefahr.

Wie der 33-Jäh­ri­ge in die­se Situa­ti­on gera­ten ist, habe nie­mand beob­ach­tet. Ver­mut­lich war er alko­ho­li­siert, rutsch­te aus und fiel in das Gleis­bett. Die Bun­des­po­li­zei bit­tet in die­sem Zusam­men­hang um Zeu­gen­hin­wei­se. Wer hat den Unfall­her­gang auf dem Bahn­steig 1 am Erkra­ther Hal­te­punkt am Mon­tag­nach­mit­tag um 16:40 Uhr beob­ach­tet? Die Bun­des­po­li­zei nimmt Ihre Hin­wei­se unter der kos­ten­lo­sen Hot­line 0800 6 888 000 rund um die Uhr entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.