Essen: 46-Jähriger salutiert und skandiert im Hauptbahnhof

Essen Hauptbahnhof - SüdseiteFoto: Südseite vom Essen Hauptbahnhof (Essen-Stadtkern/Südviertel)

Nach Aussage eines 23-jährigen Esseners ein 46-jähriger Mann vor ihm salutiert, den Hitlergruß gezeigt und „Heil Hitler“ skandiert haben.

Bundespolizisten, die im Einsatz anlässlich des Signaltages gegen Maskenverweigerern waren, leiteten ein Strafverfahren ein. Gegen 18:00 Uhr informierte der 23-jährige Essener Einsatzkräfte der Bundespolizei über den Vorfall. Diese befanden sich anlässlich des Signaltages im Einsatz gegen Maskenverweigerer. Nach Angaben des 23-Jährigen soll der 46-jährige türkische Staatsangehörige vor dem Essener salutiert haben, den Arm zum verbotenen Hitlergruß erhoben und laut „Heil Hitler“ skandiert haben.

Der Mann wurde daraufhin durch Bundespolizisten überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass es nicht das erste Mal war, dass der 46-jährige Essener wegen derartiger Delikte auffällig geworden war. Wegen ähnlicher Delikte war er bereits aktenkundig geworden. Die Bundespolizei leitete gegen den unbelehrbaren Essener ein Strafverfahren wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.