Essen: Bun­des­po­li­zis­ten neh­men gesuch­ten Mann am Haupt­bahn­hof fest

Essen Hauptbahnhof - Haupteingang - Essen-SüdviertelFoto: Sicht auf den Essener Hauptbahnhof, Haupteingang (Essen-Südviertel)

Eine Strei­fe der Bun­des­po­li­zei hat am gest­ri­gen Abend einen mit Haft­be­fehl gesuch­ten Mann in Essen festgenommen.

Als Bun­des­po­li­zis­ten am gest­ri­gen Abend einen Mann am Esse­ner Haupt­bahn­hof über­prüf­ten stell­te sich schnell her­aus, dass der 29-Jäh­ri­ge von der Staats­an­walt­schaft mit Haft­be­fehl gesucht wurde.

Der Esse­ner ist wegen Belei­di­gung zu einer Geld­stra­fe von 2.800 Euro ver­ur­teilt wor­den. Da er die­sen gefor­der­ten Betrag jedoch bis­lang nicht begli­chen hat und die­ses auch am gest­ri­gen Abend bei der Bun­des­po­li­zei nicht konn­te, wur­de der Mann fest­ge­nom­men und in die JVA eingeliefert.

Der deut­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge hat nun ersatz­wei­se eine Frei­heits­stra­fe von 140 Tagen zu verbüßen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.