Essen: Einkauf mit gefundener Kreditkarte geht schief

Norisbank - Geldautomat - Filiale - Frau - Bankkarte - Girocard - Deutsche BankFoto: Frau mit Girocard der Deutsche Bank an einem Norisbank-Geldautomat, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Einkauf mit einer Kreditkarte aus einer gefundenen Geldbörse ging für zwei 15-jährige Jugendliche am Sonntagnachmittag gehörig schief.

Gegen 17:00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einer Drogerie im Essener Hauptbahnhof gerufen. Nach Angaben des 28-jährigen Ladendetektives sollen zwei 15-jährige Jugendliche aus Wetter (Ruhr) versucht haben, eine Gutscheinkarte eines großen Internetversandhändlers mit einer Kreditkarte zu bezahlen. Als dieses nicht funktionierte, sollen die beiden Jungen versucht haben, aus dem Geschäft zu flüchten. Daran wurden sie durch Mitarbeiter gehindert. Zum Sachverhalt befragt, erklärten die beiden syrischen Staatsangehörigen, dass sie am DB-Haltepunkt in Gelsenkirchen-Rotthausen eine Geldbörse gefunden hatten. Aus dieser hätten sie die Kreditkarte entnommen, um die Gutscheinkarte zu erwerben.

Bundespolizisten kontaktierten die Erziehungsberechtigten der beiden Jugendlichen und deren zuständige Sozialarbeiterin und informierten sie über das „Treiben“ ihrer Schützlinge. Gegen die beiden Jugendlichen leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung und Betrugs ein.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.