Fre­chen: Auto­bahn­po­li­zei ret­tet ange­fah­re­nen Greifvogel

Autobahnpolizei - Greifvogel - Bussard - Autobahn Gleuel - Februar 2021Foto: Geretteter Greifvogel/Bussard von der Autobahnpolizei (Frechen), Urheber: Polizei Köln

Ein Strei­fen­team der Auto­bahn­po­li­zei­wa­che Fre­chen hat einen ange­fah­re­nen Greif­vo­gel kurz vor der Anschluss­stel­le Gleu­el auf der Auto­bahn 1 gerettet.

Der aus­ge­wach­se­ne Mäu­se­bus­sard war vor ihren Augen von einem 40-Ton­ner erfasst und auf den Sei­ten­strei­fen geschleu­dert wor­den. Die Poli­zis­ten brach­ten den stark benom­me­nen Bus­sard zu einer Greif­vo­gel­auf­fang­sta­ti­on in Gym­nich, wo sich her­aus­stell­te, dass er gro­ßes Glück hatte.

Die Mit­ar­bei­ter dia­gnos­ti­zier­ten ledig­lich eine leich­te Wir­bel­säu­len­prel­lung und sind opti­mis­tisch, dass er nach einer ruhi­gen Nacht in der Volie­re und einer kräf­ti­gen Fut­ter­ra­ti­on schon wie­der in die Frei­heit ent­las­sen wer­den kann.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.