Glad­beck: Bun­des­po­li­zei sucht nach Fahr­aus­weis­au­to­ma­ten-Auf­bruch Zeugen

Gladbeck Ost - Bahnhof - Bahnsteig - Deutsche Bahn - Fahrkartenautomat - GladbeckFoto: Sicht auf den Gladbeck Ost-Bahnhof mit Sicht auf einen Fahrkartenautomat (Gladbeck)

Nach dem Auf­bruch eines Fahr­aus­weis­au­to­ma­ten in Glad­beck am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag bit­tet die Bun­des­po­li­zei um Mithilfe.

Die Dort­mun­der Bun­des­po­li­zei wur­de am gest­ri­gen Mor­gen dar­über infor­miert, dass am DB-Hal­te­punkt Glad­beck-Ost ver­mut­lich ein Fahr­aus­weis­au­to­mat beschä­digt wor­den sei. Ein­satz­kräf­te konn­ten vor Ort schnell fest­stel­len, dass es sich bei der Beschä­di­gung um einen Auf­bruch des Auto­ma­ten handelte.

Durch die­se Tat wur­den erheb­li­che Schä­den am Gerät ange­rich­tet. Hin­zu­ge­ru­fe­ne Kri­mi­nal­tech­ni­ker der Bun­des­po­li­zei sicher­ten vor Ort Spu­ren. Nach ers­ten Ermitt­lun­gen könn­ten der oder die Täter wäh­rend ihrer Hand­lun­gen gestört wor­den sein.

Die Bun­des­po­li­zei bit­tet nun um Mit­hil­fe und fragt: Wer hat in den Nacht­stun­den des 2. Janu­ar im Zeit­raum zwi­schen 02:00 Uhr und 03:00 Uhr ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/oder Fahr­zeu­ge im Bereich des DB-Hal­te­punk­tes Glad­beck-Ost bemerkt?

Hin­wei­se nimmt die Bun­des­po­li­zei unter der kos­ten­frei­en Ser­vice­num­mer 0800 / 6 888 000 an oder aber jede ande­re Polizeidienststelle.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.