Güters­loh: Über 1.000 Coro­na-Infek­tio­nen bei Tön­nies gemeldet

Supermarkt - Fleisch - Wurst - AuflageFoto: Sicht auf ein Wurst-Kühlregal im Supermarkt, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Land­rat hat über 1.000 posi­ti­ve Coro­na-Fäl­le unter den getes­te­ten Mit­ar­bei­tern des Fleisch-Fabri­kan­ten Tön­nies in vermeldet.

Man habe mitt­ler­wei­le 3.127 Befun­de, 1.029 davon sei­en posi­tiv, sag­te Ade­nau­er am Sams­tag­nach­mit­tag auf einer Pres­se­kon­fe­renz des Land­krei­ses. „Wir haben noch die Chan­ce zu ver­hin­dern, dass es zu einem regio­na­len Lock­down kommt”, so der Landrat.

Es gebe „kei­nen signi­fi­kan­ten Ein­trag von Coro­na-Infek­tio­nen in die Bevöl­ke­rung”, sag­te der CDU-Poli­ti­ker. Man habe eine All­ge­mein-Ver­fü­gung erlas­sen, mit der alle Mit­ar­bei­ter der Fir­ma Tön­nies, inklu­si­ve des Manage­ments, in Qua­ran­tä­ne geschickt würden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.