Jülich: Meh­re­re hun­dert Motor­öl-Kanis­ter auf BAB 44 zerplatzt

Autobahn - Auto - Schild - Blau - Weiß - Baum - Autodach - AntenneFoto: Sicht auf ein Autobahn-Schild, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Auf der Bun­des­au­to­bahn 44 bei Jülich hat sich am Mon­tag­mor­gen bei einem Allein­un­fall ein Lkw überschlagen.

Meh­re­re hun­dert mit Motor­öl gefüll­te Kanis­ter sind auf der Fahr­bahn zer­platzt. Die lau­fen­den Rei­ni­gungs­ar­bei­ten auf bei­den voll­ge­sperr­ten Rich­tungs­fahr­bah­nen wer­den sich sehr wahr­schein­lich bis in die Abend­stun­den hinziehen.

Den 46-jäh­ri­gen Unfall­fah­rer haben Ret­tungs­kräf­te in eine Kli­nik gebracht. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen hat der in Rich­tung Mön­chen­glad­bach fah­ren­de Lkw-Fah­rer gegen 09:40 Uhr mit sei­nem 14-Ton­ner zunächst die Mit­tel­schutz­plan­ke tou­chiert. Das Fahr­zeug über­schlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.