Köln: 13-Jähriger stürzt mit E-Scooter und verletzt sich schwer

E-Scooter - Limo - Circ - Tier - E-Scooter-Verleiher - Straße - Bürgersteig - GehwegFoto: E-Roller von verschiedenen E-Scooter-Verleihern, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein Kind ist in Köln-Bickendorf mit einem E-Scooter ohne fremde Beteiligung gestürzt und hat sich eine schwere Kopfverletzung zugezogen.

Rettungskräfte brachten den 13-jährigen Jungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach aktuellem Ermittlungsstand war der junge Kölner gegen 18:20 Uhr auf dem Gehweg der Westendstraße gefahren und gegen ein Verkehrszeichen geprallt. Nach Angaben seines gleichaltrigen Begleiters, der auch mit einem E-Scooter unterwegs war, hatte ein Freund die Leihscooter über seinen Account für die beiden 13-Jährigen freigeschaltet.

Anlässlich dieses Unfalls weist die Polizei Köln daraufhin, dass E-Scooter keine Kinderspielzeuge sind und die Nutzer mindestens 14 Jahre alt sein müssen. Die sichere Handhabung im öffentlichen Straßenverkehr erfordert Übung. Die Polizei empfiehlt zudem das Tragen eines Helms sowie Protektoren.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.