Köln: 15-jäh­ri­gen Taschen­dieb am Wie­ner Platz festgenommen

Festnahme - Handschellen - PolizeiFoto: Festnahme mit Handschellen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Zivil­po­li­zis­ten haben am Mon­tag­nach­mit­tag in Köln-Mül­heim einen 15 Jah­re alten Taschen­dieb auf fri­scher Tat festgenommen.

Gegen 15.30 Uhr war der Jugend­li­che den Beam­ten auf einer Roll­trep­pe am Wie­ner Platz auf­ge­fal­len, da er die Pas­san­ten auf­fäl­lig mus­ter­te und den Not­halt betä­tig­te. Die­ses Vor­ge­hen ist Teil des soge­nann­ten „Roll­trep­pentricks”, bei dem Die­be den plötz­li­chen Stopp nut­zen, um Pas­san­ten schein­bar unbe­ab­sich­tigt anzu­rem­peln und sie zu bestehlen.

Bei dem Ver­such, einem Seni­or auf dem Bahn­steig die Geld­bör­se aus der Hosen­ta­sche zu zie­hen, nah­men die Zivil­po­li­zis­ten ihn fest und brach­ten ihn zur Ver­neh­mung auf eine Poli­zei­wa­che. Anschlie­ßend über­ga­ben sie ihn einer Jugendeinrichtung.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.