Köln: 17-Jäh­ri­ger nach Raub auf Mann festgenommen

Kamera - Decke - Überwachung - Überwachungskamera - Gebäude - Kabel - SiemensFoto: Sicht auf eine Überwachungskamera, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Dank poli­zei­li­cher Videobe­ob­ach­tung haben Poli­zis­ten in der Köl­ner Innen­stadt einen von zwei mut­maß­li­chen Räu­bern festgenommen.

Der 17-Jäh­ri­ge steht im Ver­dacht, gegen 16:30 Uhr in Höhe der Lim­bur­ger Stra­ße einen 32-Jah­re alten Mann mit einem Mes­ser bedroht und die Her­aus­ga­be von Bar­geld gefor­dert zu haben. Ihre Flucht in Rich­tung Frie­sen­platz beob­ach­te­ten Beam­te der Video­leit­stel­le und koor­di­nier­ten die Fahn­dung der betei­lig­ten Poli­zis­ten. Eine der Strei­fen nahm den 17-Jäh­ri­gen dar­auf­hin in der Wei­den­gas­se fest.

Der etwa 1.65 Meter gro­ße und blon­de Kom­pli­ze ent­kam uner­kannt. Es soll sich um einen Jugend­li­chen han­deln. Hin­wei­se zu dem Flüch­ti­gen nimmt das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.