Köln: 2,40 Mil­lio­nen Euro für Stadt­bahn­an­bin­dung Mül­hei­mer Süden

KVB-Haltestelle - Sebastianstraße - Straßenbahn - Bahnsteig - Köln-NippesFoto: Endhaltestelle der KVB-Straßenbahn 16 "Sebastianstraße" (Köln-Nippes)

Der Mül­hei­mer Süden soll an das Stadt­bahn­netz ange­schlos­sen wer­den – das hat der Stadt­rat in sei­ner Sit­zung beschlossen.

Die städ­te­bau­li­chen Ent­wick­lun­gen im Gebiet Mül­hei­mer Süden, wo der­zeit ein neu­es urba­nes Stadt­quar­tier ent­wi­ckelt wird, füh­ren zu erheb­li­chen ver­kehr­li­chen Ver­än­de­run­gen. Auf Grund­la­ge einer Ver­kehrs­un­ter­su­chung wur­den daher Hand­lungs­vor­schlä­ge für die inne­re Erschlie­ßung und das umlie­gen­de Ver­kehrs­netz aus­ge­ar­bei­tet. Ein zen­tra­ler Bau­stein ist die Anbin­dung des Gebiets an das Stadtbahnnetz.

Die Kos­ten für die Pla­nungs­leis­tun­gen sowie die erfor­der­li­chen Gut­ach­ter- und Dienst­leis­tun­gen zur Rea­li­sie­rung der Stadt­bahn­an­bin­dung wer­den auf rund 2,4 Mil­lio­nen Euro geschätzt. Mit dem Bau der Stadt­bahn­an­bin­dung wird der gesam­te Stra­ßen­raum über­plant. Die Ver­wal­tung wird zudem beauf­tragt, mit den hier­für erfor­der­li­chen Leis­tun­gen stu­fen­wei­se exter­ne Fach­bü­ros zu beauftragen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.