Köln: 3.000 Euro im Bereich der Dellbrücker Heide gefunden gefunden

Naturschutzgebiet Dellbrücker Heide - Köln-DellbrückFoto: Blick auf den See des Naturschutzgebiets Dellbrücker Heide (Köln-Dellbrück)

Eine Bürgerin hat bei einem Spaziergang insgesamt 3.000 Euro gefunden gehabt. Das Geld wurde stückweise in 500 Euro-Scheinen aufgesammelt und anschließend der Polizei übergeben.

Eine ehrliche Finderin (68) hat sich heute Morgen (01. April 2019) auf einer Polizeiwache in Mülheim gemeldet und insgesamt 3000 Euro an die anwesenden Beamten übergeben. Das Geld hatte sie nach eigenen Angaben in der Nähe eines Parkplatzes in Köln-Höhenhaus gefunden.


„Ich war heute Morgen im Bereich der Dellbrücker Heide unterwegs und habe zuerst an einen Aprilscherz geglaubt“, erklärte die 68-Jährige. Während ihrer Walking-Tour war ihr ein 500 Euro-Schein gegen das Bein geflogen. Als sie sich umschaute, entdeckte sie weitere Geldscheine. Damit war klar, dass es sich nicht um einen Scherz, sondern viel mehr um einen Fall für die Behörden handelte. Die ehrliche Finderin griff sofort zum Handy und informierte die Polizei. Anschließend gab sie das Geld ordnungsgemäß ab.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.