Köln: 32 zusätz­li­che Ver­bin­dun­gen für die games­com 2018 geplant

Köln Messe/Deutz - Empfangsgebäude 2014Foto: Köln-Deutz Bahnhof (Empfangsgebäude), Urheber: Elmar Knieps (Landschaftsverband Rheinland)

Für die dies­jäh­ri­ge Spie­le-Mes­se games­com 2018 wer­den 32 zusätz­li­che Ver­bin­dun­gen auf die Bei­ne gestellt, sowie 200 Mit­ar­bei­ter, die unter ande­rem für die Sau­ber­keit, Sicher­heit und Infor­ma­ti­on dienen.

Auch in die­sem Jahr 2018 ist mit einem Rekord­be­such der Spie­le-Mes­se games­com zu rech­nen. Auf­grund des­sen setzt die Deut­sche Bahn wie­der zusätz­li­che Ver­bin­dun­gen (32) ein.

Von Mitt­woch, den 22. August, bis zum Sams­tag, 25. August 2018 wer­den in den Mor­gen­stun­den die Ver­bin­dung von Dort­mund und Düs­sel­dorf nach Köln aufgestockt.

Am Nach­mit­tag und Abend gilt das­sel­be für die Gegen­rich­tung. Mit mehr Ver­bin­dun­gen wer­den auch die Züge aus Rich­tung Müns­ter ein­ge­setzt. Zwi­schen Wup­per­tal und Köln sol­len zudem vier Züge mehr ein­ge­setzt wer­den zur Erhö­hung der Kapa­zi­tät der Fahrgäste.

Für die Erhö­hung von Sicher­heit, der Sau­ber­keit und für Infor­ma­tio­nen rund zur Mes­se wer­den ins­ge­samt 200 Mit­ar­bei­ter über den Zeit­raum der Mes­se ein­ge­setzt von der Deut­sche Bahn und koelnmesse.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.