Köln: 40-jäh­ri­ger Köl­ner nach Schlä­ge­rei in Lebensgefahr

Krankenwagen - Blaulicht - StraßeFoto: Krankenwagen mit Blaulicht, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Zwei Freun­de haben auf der Vogel­s­an­ger Stra­ße in Köln-Ehren­feld auf­ein­an­der eingeschlagen.

Der 40-Jäh­ri­ge stürz­te dabei zu Boden und schlug mit dem Kopf auf. Mit lebens­ge­fähr­li­chen Hirn­ver­let­zun­gen fuh­ren ihn Ret­tungs­kräf­te in ein Kran­ken­haus. Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 11 hat gegen den 23-Jäh­ri­gen Ermitt­lun­gen wegen Kör­per­ver­let­zung auf­ge­nom­men und prüft, ob der Tat­ver­däch­ti­ge mög­li­cher­wei­se in Not­wehr gehan­delt haben könnte.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.