Köln: 4,8 Pro­zent mehr Pas­sa­gie­re bei Tha­lys im ers­ten Halbjahr

Thalys - Seitenansicht - Zug - Kölner HauptbahnhofFoto: Seitenansicht des Thalys-Zugs im Kölner Hauptbahnhof, Urheber: Thalys International

Ins­ge­samt 4,8 Pro­zent mehr Pas­sa­gie­re sind mit dem Tha­lys im ers­ten Halb­jahr gefah­ren. Um 4,6 Pro­zent stie­gen die Pas­sa­gier­zah­len bei Rei­sen von und nach Deutschland.

Von Janu­ar bis ein­schließ­lich Juni 2019 reis­ten 4,8 Pro­zent mehr Pas­sa­gie­re als im Vor­jahr zwi­schen Bel­gi­en, Deutsch­land, Frank­reich und den Nie­der­lan­den mit dem inter­na­tio­na­len Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug Tha­lys. Zu die­sem Erfolg trägt die nach­hal­tig posi­ti­ve Ent­wick­lung der deut­schen Teil­stre­cke bei: Die Pas­sa­gier­zah­len bei den Rei­sen von und nach Deutsch­land stie­gen im ers­ten Halb­jahr 2019 um 4,6 Pro­zent im Vorjahresvergleich.

Aus­blick auf den Som­mer 2019:

Im Ver­gleich zum Vor­jahr haben bis Ende Juni ins­ge­samt 13 Pro­zent mehr Kun­den Tha­lys-Tickets für Rei­sen im Juli und August 2019 gebucht. Eine erhöh­te Nach­fra­ge stellt das Zug­un­ter­neh­men ins­be­son­de­re bei Buchun­gen durch Fami­li­en (+ 26 Pro­zent) und Jugend­li­che (+ 24 Pro­zent) fest.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.