Köln: 83-jäh­ri­ger Seni­or nach Kol­li­si­on mit E‑Scooter schwerverletzt

Ebertplatz - KVB-Haltestelle - Straßenbahn - Tunnel - Linie 15 Chorweiler - Köln-Agnesviertel/Neustadt-NordFoto: Straßenbahntunnel der KVB-Haltestelle "Ebertplatz" (Köln-Neustadt)

Nach dem Zusam­men­stoß mit einem 83 Jah­re alten Fuß­gän­ger sucht das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 nach einem E‑S­coo­ter-Fah­rer mit blon­den Haaren.

Zeu­gen­aus­sa­gen zufol­ge war der Gesuch­te zwi­schen 18:30 Uhr und 19:00 Uhr auf sei­nem E‑Scooter mit hoher Geschwin­dig­keit in der Zwi­schen­ebe­ne unter­wegs, als er mit dem 83-Jäh­ri­gen zusam­men­prall­te. Der etwa 18- 20 Jah­re alte Fah­rer des E‑Scooters stopp­te zwar kurz, ent­fern­te sich jedoch ohne sei­ne Per­so­na­li­en zu hin­ter­las­sen in unbe­kann­te Rich­tung. Pas­san­ten kamen dem gestürz­ten Seni­or zur Hil­fe, der mit einem Schul­ter­bruch ins Kran­ken­haus kam.

Hin­wei­se zur Iden­ti­tät des E‑S­coo­ter- Fah­rers neh­men die Ermitt­ler des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats 2 unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.