Köln: 84-Jäh­ri­ger bei Ver­kehrs­un­fall lebens­ge­fähr­lich verletzt

Polizei - Funk - Polizist - Mütze - UniformFoto: Ein Polizist, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Eine Auto­fah­re­rin hat auf der Bol­ten­stern­stra­ße in Köln-Riehl einen 84-jäh­ri­gen Fuß­gän­ger in Höhe einer Bus­hal­te­stel­le mit ihrem Peu­geot erfasst.

Ret­tungs­kräf­te fuh­ren den Seni­or mit lebens­ge­fähr­li­chen Kopf­ver­let­zun­gen in ein Kran­ken­haus. Aus noch unge­klär­tem Grund war die in Rich­tung Nieh­ler Ei fah­ren­de Frau gegen 14:30 Uhr in Höhe der Her­tha-Kraus-Stra­ße nach rechts von der Fahr­bahn abge­kom­men. Das Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me­team der Poli­zei Köln ist im Ein­satz und sichert die Unfall­spu­ren. Für die Dau­er der Unfall­auf­nah­me sper­ren Poli­zis­ten aktu­ell die Bol­ten­stern­stra­ße in Rich­tung Norden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.