Köln: 86-jäh­ri­ge Senio­rin stürzt in Nip­pes bei Not­brem­sung im Bus

Kölner Verkehrs-Betriebe - KVB - Bus - Mercedes Citaro - Buslinie 159Foto: Buslinie 159 der KVB auf der Straße, Urheber: Kölner Verkehrs-Betriebe AG/Archiv

Die Poli­zei Köln sucht einen SUV-Fah­rer, der am Don­ners­tag­vor­mit­tag in Köln-Nip­pes für die Not­brem­sung eines Lini­en­bus­ses ver­ant­wort­lich sein soll.

Nach der­zei­ti­gem Ermitt­lungs­stand fuhr der Bus gegen 11:35 Uhr auf der Neus­ser Stra­ße in Fahrt­rich­tung Inne­re Kanal­stra­ße. Nach Aus­sa­ge des Bus­fah­rers soll der SUV plötz­lich aus einer Park­lü­cke in den flie­ßen­den Ver­kehr ein­ge­fah­ren sein. Bei der Not­brem­sung stürz­te eine 86 Jah­re alte Köl­ne­rin und zog sich dabei schwe­re Ver­let­zun­gen am Bein zu.

Zeu­gen­aus­sa­gen zufol­ge wen­de­te der SUV-Fah­rer und flüch­te­te in Rich­tung Wei­den­pesch. Mög­li­cher­wei­se han­delt es sich bei dem Fahr­zeug um einen schwar­zen Ford.

Hin­wei­se nimmt das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.