Köln: Aus­ein­an­der­set­zung auf offe­ner Stra­ße in Roggendorf-Thenhoven

Polizei - Polizist - Waffe - Dienstwaffe - Pistole - DienstpistoleFoto: Sicht auf die Pistole eines Polizisten, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei einer Aus­ein­an­der­set­zung auf offe­ner Stra­ße in Rog­gen­dorf-Then­ho­ven haben zwei der Betei­lig­ten lebens­ge­fähr­li­che Ver­let­zun­gen erlitten.

Die Fahn­dung nach den teil­wei­se nament­lich bekann­ten Tat­ver­däch­ti­gen, die mit noch nicht ein­deu­tig bestimm­ten Gegen­stän­den bewaff­net gewe­sen sein sol­len, dau­ert an. Der­zeit prüft eine Mord­kom­mis­si­on der Poli­zei Köln, ob ein vor­an­ge­gan­ge­nes Dro­gen­ge­schäft Aus­lö­ser der Strei­tig­kei­ten gewe­sen sein könnte.

Die Ermitt­ler bit­ten Zeu­gen, die das Tat­ge­sche­hen gegen 20:50 Uhr in Höhe der Kreu­zung Baptiststraße/Quettinghofstraße beob­ach­tet haben, sich unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.