Köln: Ausreisender Betrüger nach Kroatien am Flughafen geschnappt

Köln Bonn Airport - Konrad Adenauer - Flughafen - Empfangsgebäude - Köln-PorzFoto: Empfangsgebäude von Köln Bonn Airport (Köln-Porz)

Die Bundespolizei hat einen Ausreisenden vom Köln Bonn Airport nach Kroatien aufgegriffen und festgenommen. Nach Bezahlung der Geldstrafe konnte er jedoch die Reise fortsetzen.

Am gestrigen Montag haben Beamte der Bundespolizei einen 39-jährigen Mann festgenommen, als er im Begriff war von Köln/Bonn aus nach Split (Kroatien) auszureisen.

Die Staatsanwaltschaft Hagen hatte den Mann erst im vergangenen Juni zur Festnahme ausgeschrieben. Grund für die Ausstellung des Haftbefehls war eine nicht bezahlte Geldstrafe in Höhe von 1.000 Euro (40 Tagessätze zu je 25 Euro). Zu der Geldstrafe war er wegen Betruges verurteilt worden.

Zwar war der Gesuchte in der Lage die offene Geldstrafe zu bezahlen, jedoch stand sein Abflug unmittelbar bevor. Um seinen Flug noch zu erreichen, nahm der 39-Jährige lediglich die Quittung seiner Strafzahlung an sich. Auf die restlichen Dokumente verzichtete er, um seinen Flug nach Split noch in letzter Minute zu erreichen.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.