Köln: Auto­fah­rer bei Unfall auf Rast­platz getötet

Rettungswagen - Sirene - Blaulicht - Feuerwehr - FuhrparkFoto: Rettungswagen mit Blaulicht der Feuerwehr im Fuhrpark

Ein 22 Jah­re alter Fah­rer eines VW Golf mit bel­gi­scher Zulas­sung hat bei einem Auf­fahr­un­fall töd­li­che Ver­let­zun­gen erlitten.

Nach der­zei­ti­gem Kennt­nis­stand war der Bel­gi­er gegen 02:40 Uhr mit über­höh­ter Geschwin­dig­keit auf den unbe­leuch­te­ten Rast­platz gefah­ren. Dort war der Golf in das Auf­lie­ger-Heck eines auf dem lin­ken Park­strei­fen ste­hen­den, unga­ri­schen Sat­tel­zugs geprallt. Den Drift­spu­ren zufol­ge war der Golf-Fah­rer unmit­tel­bar vor der Kol­li­si­on abrupt nach links vor einem rechts eben­falls ord­nungs­ge­mäß gepark­ten Lkw aus­ge­wi­chen. Durch das lau­te Auf­prall­ge­räusch auf­ge­weck­te Kraft­fah­rer lösch­ten den in Brand gera­te­nen Golf und alar­mier­ten die Polizei.

Das Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me­team der Poli­zei Köln ist im Ein­satz und sichert der­zeit noch die umfang­rei­che Spu­ren­la­ge am Unfall­ort. Die Sper­rung des Rast­plat­zes wird vor­aus­sicht­lich bis in die Abend­stun­den andauern.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.