Köln: Autofahrer fährt Schüler in Sülz an und flüchtet anschließend

Köln-Lindenthal - KVB-Haltestelle Zülpicher Str./GürtelFoto: KVB-Haltestelle Zülpicher Str./Gürtel (Köln-Lindenthal), Urheber: CDU-Köln des Ortsverbandes Sülz/ Klettenberg

Auf dem Weg zur Schule wurde ein 13-jähriger Schüler von einem Autofahrer angefahren. Der Mann flüchtet anschließend nach der Tat. Die Polizei Köln sucht nun nach Augenzeugen.

Wegen des Verdachts auf Unfallflucht im Ortsteil Sülz sucht die Polizei Köln dringend den Fahrer eines roten VW Golf älteren Modells. Der Mann soll am Dienstag (15. Januar 2019) gegen 8 Uhr einen Schüler (13) auf einem Fußgängerüberweg am Sülzgürtel angefahren haben. Der Junge erlitt leichte Verletzungen.

Anzeige

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 13-Jährige auf dem Weg zur Schule mit dem Linienbus zur Haltestelle Sülzgürtel gefahren. Dort überquerte der Schüler bei Grün die zweispurige Fahrbahn Richtung Lindenthal. Der unbekannte, von der Luxemburger Straße aus Richtung Innenstadt kommende Golf-Fahrer bog in diesem Moment nach rechts auf den Sülzgürtel ab. Auf dem Fußgängerüberweg kam es zum Zusammenstoß mit dem querenden Jungen. Dieser fiel auf den Asphalt. Der Golffahrer fuhr zunächst langsamer, beschleunigte dann jedoch in Richtung Dürener Straße. Passanten kamen dem Verletzten zur Hilfe. Er wurde anschließend ambulant im Krankenhaus behandelt.

Der Flüchtige soll zwischen 60 und 70 Jahren alt sein. Er war zur Tatzeit bekleidet mit einer braunen Jacke und einer Wollmütze.

Hinweise erbittet das ermittelnde Verkehrskommissariat 2 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.