Köln: Auto­rennen auf Inne­rer Kanal­stra­ße endet an Laternenmast

Polizeiauto - Halt Polizei - SchildFoto: Polizeiauto mit einem "Halt Polizei"-Schild, Urheber: Bundespolizei Kleve

Nach einem Renn­un­fall hat die Poli­zei die Füh­rer­schei­ne und den Ford Fies­ta sowie den erheb­lich beschä­dig­ten Opel Zafi­ra sichergestellt.

Die­ser soll nach Zeu­gen­aus­sa­gen an dem Ren­nen betei­ligt gewe­sen sein. Gestar­tet sei das Ren­nen um 21:30 Uhr an der Ampel­kreu­zung Aache­ner Stra­ße. Nach dem Anfah­ren hät­ten die Kon­tra­hen­ten auf der drei­spu­ri­gen Fahr­bahn in Rich­tung Ehren­feld beschleu­nigt und sei­en nach wech­sel­sei­ti­gen Über­hol- und Aus­brems­ma­nö­vern seit­lich kollidiert.

Anhand der Unfall­spu­ren steht fest, dass der Zafi­ra nach der Kol­li­si­on nach rechts aus­brach und gegen einen Later­nen­mast prall­te. Der 27-jäh­ri­ge Fah­rer wur­de auf­grund sei­ner erlit­te­nen Ver­let­zun­gen im Kran­ken­haus ambu­lant behandelt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.