Köln: AWB und KVB sind zusammen bereit für den kommenden Winter

Köln - Heumarkt - Markmannsgasse - Köln-AltstadtFoto: Reinigungsfahrzeuge der AWB Köln (Köln-Heumarkt/Altstadt), Urheber: AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH

Die Abfallwirtschaftsbetriebe Köln sowie die Kölner Verkehrs-Betriebe sind bereit für den kommenden Winter. Zusammen lagern sie mittlerweile über 7.000 Tonnen Streusalz gegen den Schnee.

Der Winter rückt immer näher. In gewissen Teilen Deutschlands hat es bereits schon angefangen zu schneien, der sogar liegengeblieben ist. Die Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB) und die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) lagern zusammen über 7.000 Streusalz gegen den Schnee.


Im Betriebshof West der KVB, sowie in der Hauptwerkstatt in Weidenpesch werden insgesamt 17 Tonnen Salz gelagert. Zusätzlich seien an den Strecken der Linien weitere 17 Tonnen in Containern gelagert worden. Auch das entsprechende Werkzeug liegt schon bereit.

Damit die Werkstätten aufgrund der Last vom Schnee auf den Dächern keine Schäden bekommen, wird das Gewicht kontrolliert um zu verhindern, dass sie einstürzen könnten. Wird ein gewisser Grenzwert überschritten, werden die Dächer von externen Firmen vom Schnee befreit.

Die AWB lagert selbst 6.750 Tonnen Salz. Abgesehen davon besitzen sie mittlerweile 2.100 Tonnen Lava und Split, sowie 160.000 Litter Flüssigsalz. Laut eigene Aussagen könne bei Bedarf jederzeit für Nachschub gesorgt werden.



Anmerkung zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.