Köln: Baugrundstücke und Wohnimmobilien werden immer teurer

Hochhäuser - Evangelisches Pfarramt Neue Stadt-Gemeinde - Köln-ChorweilerFoto: Sicht auf die Hochhäuser und der Evangelischen Stadtgemeinde (Köln-Chorweiler)

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Köln hat seinen aktuellen Grundstücksmarktbericht herausgegeben sowie die Bodenrichtwerte beschlossen.

Der Gutachterausschuss erhält als von der Stadt Köln unabhängiges Sachverständigengremium sämtliche Kaufverträge über in Köln verkaufte Immobilien, wertet diese aus und trägt mit seinen Veröffentlichungen wesentlich zur Transparenz auf dem Grundstücksmarkt bei.

Der Grundstücksmarktbericht 2020 analysiert den Immobilienmarkt des Jahres 2019 in Köln. In 1.487 Kaufverträgen wurden Ein- und Zweifamilienhäuser sowie in 5.286 Kaufverträgen Wohnungs- und Teileigentum übertragen. Mit insgesamt 8.332 Transaktionen stieg das Vertragsaufkommen erstmals seit 2014 wieder um jetzt 283 Kaufverträge beziehungsweise rund 3,5 Prozent gegenüber 2018 an. Die Summe der insgesamt gezahlten Kaufpreise lag bei rund 6,5 Milliarden Euro und ist der höchste jemals erreichte Geldumsatz.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.