Köln: Beam­te durch­su­chen Woh­nung eines mut­maß­li­chen Drogenhändlers

Inszenierte Fotografie/Darstellung - Drogendealer - Käufer - Bargeld - EuroFoto: Drogendealer mit Betäubungsmittel und Käufer mit Bargeld

Poli­zis­ten haben 200 g Mari­hua­na, cir­ca 40 g Koka­in, 1000 g Amphet­amin-Pas­te, eine Fein­waa­ge, zwei Han­dys sowie ein Ein­hand­mes­ser sichergestellt.

Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen wird einem 29-Jäh­ri­gen vor­ge­wor­fen aus sei­ner Woh­nung her­aus Dro­gen ver­kauft zu haben. Nach einem Zeu­gen­hin­weis hat­ten die Poli­zis­ten zunächst die Woh­nung obser­viert und abge­setzt Kun­den des Dea­lers mit den zuvor gekauf­ten Dro­gen abge­passt. Ein Kun­de hat­te noch ver­sucht, vor den Zivil­fahn­dern zu ent­kom­men, muss­te sich aber im Lauf­du­ell geschla­gen geben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.