Köln: Bergheimer sticht Obdachlosen mit Messer in den Oberkörper

Spielplatz am rhein - Ufer - Am Rheinufer - Köln-SürthFoto: Blick auf den Rhein am Rheinufer (Köln-Sürth)

Ein Obdachloser wurde am Freitagabend am Rheinufer mit einem Messer so schwer verletzt, sodass der stark Blutende sofort in eine Klinik gebracht werden musste.

Am späten Freitagabend verletzte ein Bergheimer einen Obdachlosen in Köln-Mülheim mit dem Messer. Rettungskräfte brachten den 38-Jährigen mit Stichverletzungen in eine Klinik.


Nach ersten Ermittlungen gerieten die Männer beim gemeinsamen Grillen am Rheinufer in der Nähe des Jugendparks in einen Streit. Gegen 23:15 Uhr soll der 41-Jährige sein Gegenüber mit einem Messer am Oberkörper schwer verletzt haben. Alarmierte Polizisten leisteten dem stark Blutenden bis zum Eintreffen der Rettungssanitäter Erste-Hilfe.

Eine Streife erkannte den Bergheimer wenig später am Auenweg und nahm ihn fest. Er muss sich nun in einem Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.