Köln: Betrunkener Autofahrer schleudert auf A4 in Baustelle hinein

Autobahnkreuz - Köln-Nord - Bundesautobahn 57 - Köln-Longerich/Lindweiler/Pesch/OssendorfFoto: Autobahnkreuz Köln Nord Ausfahrt Köln-Ost/Chorweiler (Köln-Ossendorf)

Im betrunkenen Zustand ist ein Autofahrer auf der Bundesautobahn 4 unterwegs gewesen und ist anschließend in eine Baustelle hinein gefahren. Eine Person wird zudem noch vermisst.

Am Dienstagabend hat sich der Beifahrer eines mit vier Personen besetzten Golf bei einem Unfall auf der A4 bei Aachen gegen 21:00 Uhr lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen. Der Fahrer sowie ein weiterer Mitfahrer blieben unverletzt.

Nach ersten Ermittlungen war der 30-Jährige betrunken, als er zwischen der Anschlussstelle Aachen Zentrum und dem Autobahnkreuz Aachen in die Baustelle schleuderte. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von annähernd einem Promille.

Die Suche nach dem noch unbekannten vierten Insassen mit Hubschrauber und Hunden verlief in der Nacht ergebnislos. Nach Zeugenaussagen soll er kurzes schwarzes Haar haben und zur Tatzeit mit einem hellen T-Shirt sowie einer schwarze Jeans bekleidet gewesen sein.

Hinweise zum flüchtigen Mitfahrer nimmt das die Polizei Köln telefonisch unter der Rufnummer 0221 2290 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.