Köln: Betrunkener tauscht während der Fahrt die Sitzplätze

Auspuff - Auto - StraßeFoto: Sicht auf den Auspuff eines Fahrzeugs, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein betrunkener Autofahrer hat während der Fahrt und vor den Augen der Polizei Köln die Sitzplätze getauscht, mit der Hoffnung, die Tat verschleiern zu können. Er hatte über eine Promille.

Auch ein Fahrerwechsel während der Fahrt hat einen betrunkenen 52-Jährigen nicht vor der Entnahme einer Blutprobe und der Sicherstellung seines Führerscheins bewahrt. Polizisten filmten die riskante Akrobatik im Opel Corsa in der Nacht zu Samstag mit der Kamera des Streifenwagens.


Durch massive “Schlangenlinien” bis in den Gegenverkehr hinein und unkontrollierte Nutzung des “Blinkers” zog der Kölner gegen Mitternacht die Aufmerksamkeit der Beamten auf dem Neubrücker Ring auf sich.

Die Polizisten starteten die Videoaufzeichnung des Streifenwagens und folgten dem Corsa. Den Anhaltesignalen der Polizei schenkte der Corsa-Fahrer zunächst keine Beachtung. Stattdessen tauschte er während der Fahrt, vor den Augen der Polizei, mit seinem Beifahrer die Plätze.

In Höhe Europaring stoppte der Beifahrer schließlich das Auto. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab beim ursprünglichen Fahrer einen Wert von mehr als ein Promille während der Beifahrer null Promille pustete.



Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.