Köln: Bewaff­ne­ter und mas­kier­ter Räu­ber über­fällt Kiosk und flüchtet

Zeitungen - Zeitschriften - Ständer - KioskFoto: Zeitungen und Zeitschriften an einem Kiosk, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein mas­kier­ter und bewaff­ne­ter Räu­ber hat in der Nacht auf Sonn­tag im Stadt­teil Ehren­feld einen Kiosk überfallen.

Gegen 01:00 Uhr betrat der Täter das Büd­chen auf der Sub­bel­ra­ther Stra­ße und bedroh­te die Ange­stell­te mit einem Mes­ser. Da die 31-Jäh­ri­ge nicht reagier­te, griff der Täter in die Aus­la­ge und nahm sich eini­ge der Waren. Mit der Beu­te in einer Plas­tik­tü­te flüch­te­te der Gesuch­te über die um die Ecke gele­ge­ne Land­mann­stra­ße in unbe­kann­te Richtung.

Die Poli­zei Köln fahn­det nach dem cir­ca 1,80 bis 1,90 Meter gro­ßen Mann mit sportlich/schlanker Sta­tur. Er soll brau­ne Augen haben und min­des­tens einen dunk­len Ober­lip­pen­bart tra­gen. Beklei­det war der Flüch­ti­ge mit schwar­zer Klei­dung. Mas­kiert war er mit einer schwar­zen Ski­mas­ke. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich an das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 unter der Tele­fon­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu wenden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.