Köln: BMW-Auto vom Kölner mit einem Schwert angegriffen worden

Polizei Köln - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Köln-Weiß - ZeugensucheFoto: Beschädigtes BWM-Auto (rechts) und das Tatwerkzeug (links oben), Urheber: Polizeipräsidium Köln

Die Polizei sucht nach Zeugen, die am vergangenen Freitagabend den Vorfall gesehen haben, wo ein 41-jähriger Kölner mit einem Schwert ein BMW-Auto attackiert hat.

Ein 41 Jahre alter Kölner hat am vergangen Freitagabend (1. Februar) in Köln-Weiß die Scheibe eines fahrenden BMW mit einem Schwert eingeschlagen. Grund soll die aggressive Fahrweise des 20 Jahre alten BMW-Fahrers gewesen sein, der sich auf der lautstarken Suche nach der Anschrift schlichtweg verfahren hatte.


Gegen 22:00 Uhr wollte der junge Mann Felgen abholen, die er über ein Internet-Verkaufsportal erstanden hatte. Die Anschrift des Verkäufers ließ sich aber nicht finden, da es die Weidengasse in Köln zweimal gibt und der Verkäufer im falschen Stadtteil unterwegs war. Lautes Hupen und wiederholtes Befahren der Straße mit durchdrehenden Reifen und eingeschaltetem Warnblinklicht riefen nicht den Verkäufer, dafür aber den 41-Jährigen auf den Plan. Der fühlte sich nach eigener Aussage derart gestört, dass er ein Schwert nahm und damit auf die Scheibe des vorbeifahrenden BMW einschlug.

Der 20-Jährige rief die Polizei, die das Schwert beschlagnahmte und gegen den Tatverdächtigen eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr einleitete.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.